Herzlich Willkommen auf unserer Homepage  

                        
                    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      mittendrin ,

Die Westcoast-Schnüffelnasen.....

 

 

Hier möchten wir Sie ausführlich über .die Arbeit, die Einsatzmöglichkeiten und die Ausbildung von Rettungshunden, Rettungshundeführern und Suchgruppenhelfern informieren,

sowie Ihnen kurz unsere Einsatzkräfte vorstellen.

Unsere Credi lauten:

“Rettungshundearbeit ist kein Konkurrenzgeschäft (wie viele meinen) ,

sondern das gemeinsame Ziehen an einem Strang - nämlich Menschenleben zu retten !”

&,

“7/24 im Jahr - immer für Sie da !”

 Natürlich rein ehrenamtlich!

 

                                    mittendrin ...

Winter anner Waterkant

 

 

Die Definition von Rettung/ Retten lautet:

    „Retten ist das Abwenden einer Gefahr von Menschen und/oder Tieren durch: Lebensrettende Sofortmaßnahmen, die sich auf Erhaltung bzw. Wiederherstellung von Atmung, Kreislauf und Herztätigkeit richten und/oder Befreien aus einer lebens- oder gesundheitsgefährdenden Zwangslage (durch technische Rettungsmaßnahmen).“

Dies wurde gleichlautend festgelegt in der DIN 13050 (Begriffe im Rettungswesen, Teil 1) und DIN 14011 (Begriffe im Feuerwehrwesen, und entsprechende Feuerwehr-Dienstvorschrift).

Damit lässt sich Menschenrettung in zwei Felder einteilen:

medizinische Rettung (insbesondere mittels medizinischer Geräte und medizinischer Ausrüstung)

und

technische Rettung (unterstützt durch technische Geräte, wie z. B. Hydraulischer Rettungssatz) aus einer lebensbedrohlichen Zwangslage.

In den Medien wird oft der Begriff Menschenrettung und Menschenbergung gleich verwendet. Bei der Feuerwehr oder dem Rettungsdienst spricht man von einer Bergung nur im Zusammenhang mit Sachgütern oder toten Menschen und Tieren. Bei der Seenotrettung und im Bergrettungsdienst verwendet man von alters her das Wort „bergen“, wenn man „retten“ meint.

Quelle: Wikipedia

Sie sind Gast Nr.:

Counter kostenlos.

Startseite
ALARMIERUNG
Wo wir sind
wir !
Die RH-Arbeit
dedication
Kontakt & Adresse
Geräte & Material
Probetraining
Ausbildung
Termine
FAQs
special thanks
Presse
Spenden
links
Impressum
Satzung

 

 

 

Die  Hotline  für vermisste Kinder ist  rund um die Uhr und zum Nulltarif aus ganz Deutschland,  sowohl vom Fest- als auch vom Mobilfunknetz zu erreichen.
Auch der Anruf aus
Telefonzellen ist kostenfrei möglich. Für Gehörlose, Ertaubte, Schwerhörige und Stumme ist die 116 000 per Fax zu erreichen.